Stromverbrauch beim Gaming PC

Nicht jeder Computer ist gleich schnell, hat die gleiche Grafik oder denselben Anwendungszweck. Es gibt Computer die du für die Arbeit verwendest, aber auch Computer fürs Surfen im Internet. All-Rounder PCs sind in allen Disziplinen akzeptabel und preislich im Mittelfeld.

Ein Gaming-PC ist ein Computer mit besonders guter Grafikkarte und generell viel Leistung. Aufwendige Spiele mit extrem anspruchsvoller Grafik, laufen auf dem herkömmlichen Computer fürs Surfen nicht. Auch ein All-Rounder Computer reicht für die meisten rechenintensive Games nicht aus. Die Hardware der Gaming PCs ist auf höchstem Stand. Der Preis eines Gaming-PCs spiegelt sich etwa an den Metriken der Prozessor -oder Grafikleistung wieder. Doch hat ein Computer fürs Zocken auch hohe variable Kosten? Wie sieht es in Sachen Stromverbrauch beim Gaming-Computer aus?

Mars Gaming MPII750 - Netzteil gaming für PC (750W, ATX, die für die Spieler, Antivibrationssystem , aktive PFC, 12 V), rot und schwarz

Mars Gaming MPII750 - Netzteil gaming für PC (750W, ATX, die für die Spieler, Antivibrationssystem , aktive PFC, 12 V), rot und schwarz
  • Anschlüsse: 12V (20+4), 12V (4+4 Pin), 4x HDD, 1x FDD, 6x SATA, 2x PCIe 6+2 Pin
  • ATX 2.3 Format
  • Das Tacens Mars MPII750 ATX Gaming Netzteil ist der optimale Partner für alle Gaming Systeme und überzeugt durch Kabelmanagement, ansprechendes Design, sowie Effizienz und Zuverlässigkeit.

ENERMAX MAXPRO II ATX Gaming PC Netzteil 700W 80Plus 230V EU (Non Modular) schwarz mit 5fach Schutzschaltung, EMP700AGT-C

ENERMAX MAXPRO II ATX Gaming PC Netzteil 700W 80Plus 230V EU (Non Modular) schwarz mit 5fach Schutzschaltung, EMP700AGT-C
  • Leise Kühlung: Der integrierte 12cm-cm-Enermax-Lüfter mit patentierter Twister-Bearing-Technologie sorgt für eine effiziente und kontinuierlich geräuscharme Kühlung. Das SAC-Design (Smart Airflow Control) hält den Netzteillüfter bei fast unhörbaren 14dB(A), bis zu einer Systemlast von 40{960fb268cc439fa8b8559d3b8d306ab1bc5e3db8fc51281f2725e8083e9989eb}, in Bewegung, um einen geräuscharmen Betrieb zu gewährleisten.
  • Kompatibilität: Intel ATX12V v2. 3, entspricht dem Intel Power Supply Design Guide for Desktop Platform Form Factors Revision 1. 1. Volle Unterstützung der Energiesparfunktionen C6/C7 von Intel-Prozessoren, die erstmals mit der Haswell-Generation eingeführt wurden. Ausgelegt für Europa mit 230VAC-Eingang und bis zu 0, 99 mit aktiver Power Factor Correction (PFC).
  • Flachbandkabel: Das schwarze Flachkabel-Design ermöglicht eine einfache Installation und ein geordnetes Kabelmanagement. Darüber hinaus helfen die Kabel den Luftstrom zu optimieren.

Der Stromverbrauch eines Gaming PCs

Beim Computer muss man wie beim Auto unterscheiden – bei Volllast ist der Verbrauch höher, als bei Leerlauf. Nutzt du deinen Computer nur für eine Stunde, so ist der Verbrauch ebenfalls überschaubar. Aber wie sieht es beim Profi-Gamer oder Twitch-Streamer aus, der mehr als 7 Stunden am Tag am Computer verbringt?

Der Computer wird durch interne Regelungstechnik und komplizierte Technik bei einfachen Anwendungen wie Word, in einen Leerlauf oder Energiesparmodus gebracht. In diesem Modus ist der Stromverbrauch überschaubar und die Stromrechnung wird nicht gesprengt. Den Maximalverbrauch kannst du dir anhand der Wattleistung deines Computers herleiten. Mehr zum -> Gaming-PC Netzteil Stromverbrauch

Stromkosten Formel

Dafür gibt es eine einfache Formel: ((Stromverbrauch in Watt * Stunden)/1000)* Preis pro kW/h

Bsp: ((700W*3h)/1000)* 0,28 € = 0,588 €

Das heißt: wenn du mit deinem Gaming-PC lange, hochauflösende Spiele Spielst, wird deine Stromrechnung nächsten Monat teuer.

Strom sparen beim Zocken

Die richtige Hardware für einen stromsparenden Gaming-PC

Bereits vor dem Kauf deines Gaming-Rechners, solltest du dir Gedanken über dein Spielverhalten machen. Wenn du sehr anspruchsvolle Spiele spielen möchtest, solltest du eine energiesparsame Grafikkarte und anderes Zubehör kaufen. Falls du nur selten in die Gamingwelt eintauchst, trotzdem aber einen schnellen, laggfreien PC wünscht – so solltest du – dir keine Gedanken über den Stromverbrauch machen.

Bei der Anschaffung gilt also zu beachten: Ziehe vor Kauf deines PCs die Gründe in Erwägung, spielst du viel oder wenig, legst du viel Wert auf schnelle Hardware?

Hochwertige Hardware ist teuer, vergleiche deshalb einfach die Wattzahl der Komponenten, dass du später das ausgegebene Geld wieder durch Strom sparen reinholst. Es gilt das selbe wie beim Gaming-Headset, kaufe lieber einmal vernünftig, als 3 Mal Billig-Equipment!

Typischer Strombedarf beim Gaming-PC

Der Gaming Computer war bereits in der Anschaffung teuer, so könnte man sich ja denken – während der Nutzung ist er günstiger. Leider ist diesem Gedanken nicht so. Einige Spiele kosten mehr Leistung als andere, es gibt Unterschiede von bis zu 50%, abhängig vom jeweiligen Spiel. Die Spiele mit durchschnittlicher bis hoher Leistungsbeanspruchung verbrauchen mehr Strom als ein Kühlschrank! Günstiger Gaming-PC gesucht?

Fakt Gaming-PC:

Fakt: Bei einer Hochleistung von 1000W/h braucht ein Gaming PC, der 5 Tage die Woche á 5 Stunden läuft 25kW pro Woche, das sind bei einem Strompreis von 0,3 €/kW/h schlappe 7,50 € in der Woche!!

GameMachines Storm Snow Edition - Gaming PC - Wasserkühlung - Intel® Core™ i5 11600KF - NVIDIA RTX 3060-1000GB M.2 SSD - 2 TB Festplatte - 16GB RGB DDR4 - WLAN - Windows 11 Pro

GameMachines Storm Snow Edition - Gaming PC - Wasserkühlung - Intel® Core™ i5 11600KF - NVIDIA RTX 3060-1000GB M.2 SSD - 2 TB Festplatte - 16GB RGB DDR4 - WLAN - Windows 11 Pro
  • 4x 140mm A-RGB Gehäuselüfter sorgen bei dem Storm für einen super Airflow und sehen dazu noch traumhaft schön aus.
  • Beeindruckend ist die Grafikleistung dieses Gaming PCs von GameMachines. Ausgestattet mit allen aktuellen Technologien sorgt die GeForce RTX 3060 für ein atemberaubendes Gamingerlebnis.
  • Um die Leistung auch optisch zu würdigen, finden alle Komponenten ihr Zuhause im unserem coolen Strom Gehäuse und einer 240mm Wasserkühlung.
-3%

Megaport High End Gaming PC Intel Core i7-12700F 12-Kern bis 4,80GHz Turbo • Windows11 • Nvidia GeForce RTX3060Ti • 16GB 3200MHz DDR4 • 1TB M.2 SSD • 2TB HDD • WLAN • Gamer pc Computer Gaming rechner

Megaport High End Gaming PC Intel Core i7-12700F 12-Kern bis 4,80GHz Turbo • Windows11 • Nvidia GeForce RTX3060Ti • 16GB 3200MHz DDR4 • 1TB M.2 SSD • 2TB HDD • WLAN • Gamer pc Computer Gaming rechner
  • Wir bringen das Beste für dich zusammen und präsentieren dir einen PC mit einer genialen Zusammenstellung von Komponenten die nur unser langjähriges Know-how möglich macht.
  • Das Herzstück des PCs ist der Intel Core i7 12700F mit 12 Kernen, 20 Threads und 4.8 GHz im Boost Takt. Gepaart mit 16 GB 3200 MHz Arbeitsspeicher erreichst du mit diesem PC eine superschnelle Systemleistung.
  • Mit der leistungsstarken NVIDIA GeForce RTX 3060 Ti bist du für alle kommenden Spiele bestens ausgerüstet. Denn nicht nur ist die Grafikkarte an sich richtig flott und verfügt über Raytracing, auch erlaubt sie dir DLSS zu nutzen - eine KI-Skalierungstechnologie von NVIDIA, die dir in unterstützten Spielen einen heftigen Performanceschub liefert.

Hochwertige Hardware schützt vor hohen Stromrechnungen

Die Hochrechnung, bei der es einem schier Schwindelig wird war Realität. Was kann man also tun, um weniger Strom beim Zocken zu verbrauchen? Ist mein Gaming-Computer jährlich teurer als der Anschaffungspreis?

Ein Gaming PC ist sicherlich nicht günstig in der Anschaffung, vor allem wenn er gute Hardware hat. Doch auf lange Sicht lohnt sich ein Kauf eines teuren Gaming PCs, da die Komponenten stromsparend sind. Anstatt einer Grafikkarte mit 300 W Nennleistung, wird eine Grafikkarte mit 200 W Nennleistung verbaut – trotzdem merken sie im Spiel keinen Unterschied. Wenn man es also genau nimmt, ist ein schlechter Gaming PC jährlich teurer als er in der Anschaffung war. Sie sollten daher vor dem Kauf abwägen, ob es die günstige Version, oder die teure Version sein wird. Nicht immer ist weniger mehr!

Das Netzteil am Gaming PC

Die richtige Wahl des Netzteils für den Gaming-Rechner ist nicht einfach. Man sollte deshalb einen Blick hinter die Kulissen werfen. Als erstes schaut man sich die Prozessorleistung und die Grafikkartenleistung an. Zu diesen rechnet man nochmal 20 % Puffer. Ein Blick auf den Wirkungsgrad lohnt sich, dieser sollte nämlich mindestens 0,8 oder 80% sein – denn sonst ist die Verlustleistung viel zu groß. Man zahlt aus elektrotechnischer Sicht für eine Heizung im Netzteil. Denn die Leistung die verloren geht, erwärmt den PC unnötig. Dies bedeutet wiederum, dass der Computer zusätzlich gekühlt werden muss, wodurch weitere Kosten entstehen.