Grafikkarten zum Zocken

Welche Grafikkarten eignen sich fürs Gaming eigentlich am Besten?

Sie möchten eine Grafikkarte zum Zocken kaufen, wissen aber noch nicht, welche Sie wählen sollen und möchten sich über die Auswahl informieren?

In diesem Ratgeber erhalten Sie alle Details, die Ihnen noch fehlen, um sich für eine passende Grafikkarte zu entscheiden.

Grafikkarte zum Zocken

Empfehlung der Redaktion

Empfehlung der Redaktion
  • NVIDIA Ampere Streaming-Multiprozessoren: Die Bausteine für den schnellsten und effizientesten Grafikprozessor der Welt, den brandneuen Ampere SM, liefern einen doppelten FP32-Durchsatz und eine verbesserte Energieeffizienz
  • RT-Kerne der 2. Generation: Erlebe den doppelten Durchsatz im Vergleich zu RT-Kernen der 1. Generation, sowie paralleles RT und Shading für eine Raytracing-Performance auf völlig neuem Niveau
  • Tensorkerne der 3. Generation: Erreiche bis zu 2x mehr Durchsatz mit kleineren Strukturen und fortschrittlichen KI-Algorithmen wie DLSS. Mit Unterstützung von Auflösungen bis zu 8K liefern die Kerne eine massive Steigerung der Gaming-Performance und völlig neue KI-Fähigkeiten

Wofür ist die Grafikkarte im PC eigentlich zuständig?

Die Grafikkarte sorgt dafür, dass auf dem Display Bilder zu sehen sind. Der Prozessor ermittelt Daten, wenn ein Programm ausgeführt wird. Diese Informationen erhält die Grafikkarte und transformiert sie, damit das Display sie bildlich darstellen kann.

Grafikkarten gibt es als Computererweiterungskarten, die mit der Platine kombiniert werden. Sie können sich allerdings auch im Chipsatz befinden.
Zu den wichtigsten Bestandteilen einer Grafikkarte gehören der Grafikspeicher, GPU und RAMDAC. Zudem die Anschlüsse für weitere Geräte wie dem Display.

Welche Grafikkarten Anbieter gibt es?

Grafikkarten gibt es zum Beispiel von folgenden Herstellern:

– AMD
Nvidia
– Asus
– Inno3D
– Gigabyte
– PowerColor
– MSI

Zu den beiden bekanntesten Herstellern zählen AMD und Nvidia. Von beiden gibt es Grafikkarten für unterschiedliche Ansprüche, die sich jedoch nicht unbedingt miteinander vergleichen lassen.

Durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt die AMD Radeon RX 5700*, während die AMD Radeon RX 570 8 GB durch ein hervorragendes Budget punktet.

Die beste Leistung erbringt die Nvidia Geforce RTX 2080* super, das beste Raytracing die Nvidia Geforce RTX 2060. Für VR eignet sich die Nvidia Geforce RTX 2070 am besten.

Wie viel kostet eine Grafikkarte zum Zocken?

Die meisten Zocker sind auf der Suche nach einer leistungsstarken Grafikkarte, die allerdings möglichst günstig sein sollte. Aktuell sollte es eine Full-HD-Grafikkarte sein. Gute Modelle kosten ab 150 Euro aufwärts, es gibt aber auch welche, die durchaus mehrere 100 Euro kosten können, vor allem, weil Grafikkarten derzeit knapp sind.

Gründe für die Knappheit von Grafikkarten:

– Corona-Pandemie führt zu Produktionsschwierigkeiten in China

– den Herstellern von Grafikkarten mangelt an Mikrochips

– Kryptowährung-Trader brauchen Grafikkarten mit hoher Rechnungsleistung

Kann man jede Grafikkarte in jeden Computer einbauen?

Im Prinzip eignet sich jede Grafikkarte für ein Mainboard, solange beide mit PCIE 16 kompatibel sind. Wichtig ist jedoch, dass Sie aktuelle Hardware verwenden und keine, die bereits veraltet ist. Sie können ganz einfach herausfinden, welche Grafikkarte zu Ihrem Rechner passt. Dazu rufen Sie DirectX auf. Das geht mit der Kombination Windows und R am schnellsten. Dann tragen Sie in dem Fenster, das sich öffnet dxdiag ein und klicken OK an. Es öffnet sich erneut ein Fenster. Dort wählen Sie den Begriff Anzeige aus und Sie können sehen, welche Grafikkarte sich in Ihrem Computer befindet.

Welche ist die beste Grafikkarte zum Zocken?

Stand 04.2021: Aktuell ist die Nvidia GeForce RTX 3080* die beste Grafikkarte für Zocker. Wenn Sie die Möglichkeit haben, diese Grafikkarte von Nvidia zu erhalten, sollten Sie zugreifen.

Hinweis

Die Grafikkarte ist derzeit nur sehr schwer zu bekommen. Selbst der Anbieter hat Schwierigkeiten mit der Lieferung.

Sie ist deshalb die beste Grafikkarte, weil sie in Sachen Leistung sehr große Fortschritte gemacht hat, dafür aber deutlich günstiger ist als die vorherigen Karten der RTX-Reihe.

Die Raytracing-Leistung ist ebenfalls wesentlich optimiert worden und deutlich stärker als die der vergangenen Generation. Ihre Games werden mit hohen Frameraten abgespielt.

– Nvidia GeForce RTX 3080 die beste Grafikkarte
– hohe Rechenleistung
– Raytracing wurde optimiert
– hohe Framerate

Welche ist die beste Grafikkarte zum Zocken unter 200 EUR?

Die ASUS Nvidia GT1030 2GB BRK Low Profile Gaming Grafikkarte kostet um die 120 Euro. Die Passivkühlung verursacht keine Geräusche. Sie eignet sich gut für Multimedia-Center und HTPCs.

Die Auto-Extreme-Technologie ermöglicht die ausgezeichnete Qualität und die zuverlässige Leistung.

Der GPU Tweak II bietet eine neue Benutzeroberfläche, die sich intuitiv bedienen lässt. Die Performance ist im Vergleich zu vorherigen Grafikkarten optimiert.

ASUS Nvidia GT1030 2GB BRK Low Profile Gaming Grafikkarte (GDDR5 Speicher, PCIe 3.0, ,DVI, HDMI, Passiv, GT1030-2G-BRK)

ASUS Nvidia GT1030 2GB BRK Low Profile Gaming Grafikkarte (GDDR5 Speicher, PCIe 3.0, ,DVI, HDMI, Passiv, GT1030-2G-BRK)
  • Absolut geräuschlose Passivkühlung - Ideal geeignet für HTPCs und Multimedia-Center
  • Auto-Extreme-Technologie für Premium-Qualität und höchste Zuverlässigkeit
  • GPU Tweak II verfügt über eine neue, intuitive Benutzeroberfläche und macht Performance-Optimierungen so einfach wie nie zuvor

Welche ist die beste Grafikkarte fürs Gaming unter 100 EUR?

Die ASUS NVIDIA GeForce GT 710 Silent Grafikkarte kostet etwa 60 Euro. Auch sie überzeugt durch eine Passivkühlung ohne Geräusche, die mit 0dB ausgestattet ist. Sie kommt für Multimedia-Center und HTPCs infrage.

Die AUTO-EXTREME-Technologie geht mit dem Industriestandard konform. Die Grafikkarte läuft automatisiert und zuverlässig.

Für die Super-Alloy-Power-II-Technologie werden Elemente mit einer Premium-Legierung verwendet, um noch mehr Leistungsstärke zu erzielen.

Die Benutzeroberfläche wurde weiterentwickelt und lässt sich intuitiv bedient werden. Das Overlocking ist damit noch leichter als vorher.

-19%

ASUS NVIDIA GeForce GT 710 Silent Grafikkarte (2GB DDR5 Speicher, 0dB Kühlung, DVI, VGA, HDMI)

ASUS NVIDIA GeForce GT 710 Silent Grafikkarte (2GB DDR5 Speicher, 0dB Kühlung, DVI, VGA, HDMI)
  • Absolut geräuschlose Passivkühlung mit 0dB – Ideal geeignet für HTPCs und Multimedia-Center
  • AUTO-EXTREME-Technologie nach Industriestandard, 100% volle Automatisierung für hohe Zuverlässigkeit
  • Die Super Alloy Power II-Technologie nutzt Komponenten aus einer Premium-Legierung, um die gesamte Zuverlässigkeit der Grafikkarte zu verbessern

Lohnen sich Fertig PCs im Gegensatz zum Kauf einer Grafikkarte zum konfigurierten PC?

Der Vorteil eines Komplett PC ist, dass Sie ihn absolut auf Ihre Anforderungen anpassen können. Nur Ihnen ist bekannt, welche Leistung er erbringen soll und daher wissen Sie, welche Hardware Sie benötigen.

Als Zocker brauchen Sie eine hervorragende CPU, einen großen Arbeitsspeicher sowie SSD in hohem Tempo. Wenn Sie einen leisen Rechner bevorzugen, können Sie das ebenfalls mit den geeigneten Komponenten beeinflussen.

Bei einem konfigurierten PC stehen Ihnen also alle Möglichkeiten offen, ihn so zusammenzustellen, wie es für Sie persönlich erforderlich ist.

Das ist bei fertigen Computern nicht so. Hier legen die Hersteller wert darauf, dass viele Kunden sich für Ihr System entscheiden und bieten sie deshalb zu günstigen Preisen an. Klar ist hier, dass keine Sonderwünsche erfüllt werden können bei Gaming PCs unter 500 Euro.

So ist es möglich, dass dem Rechner entscheidende Elemente fehlen, die Sie aber eigentlich zum Zocken brauchen. Andererseits können Komponenten vorhanden sein, die Sie gar nicht benötigen.

Darüber hinaus werden oftmals PCs angeboten, die sich an unerfahrene Kunden richten. Sie sind zum Beispiel mit zwei Grafikkarten ausgestattet, was sich zunächst einmal gut anhören mag.

Das hat jedoch zur Folge, dass der Rechner viel zu langsam läuft, wenn Sie aufwendige Games spielen möchten. Angepriesen werden zudem schnelle SSDs, die aber deutlich zu klein sind, um viele Programme zu installieren.

Gaming Computer unter 1000 € sind meistens sehr solide ausgestattet und beinhalten Grafikkarten zum Zocken. Diesbezüglich sind diese Computer empfehlenswert hinsichtlich des Gamings.

RTX 2080 Grafikkarte

Fazit zum Thema Grafikkarte

High-End-Grafikkarten sind aktuell sehr knapp. Das sorgt dafür, dass die Preise derzeit unglaublich hoch sind. Grafikkarten in hervorragender Qualität für Gaming-Computer mit hoher Auflösung sind bei nahezu allen Anbietern momentan nicht verfügbar.

Die Karten, die erhältlich sind, werden zu absolut überteuerten Preisen angeboten. Und sie steigen weiterhin an.

Beliebte Grafikkarten werden zum doppelten Preis verkauft. Kostete ein Modell regulär 500 Euro, so liegt der Preis nun bei etwa 1.000 Euro. Trotzdem werden auch die eigentlich zu kostspieligen Grafikkarten gekauft.

Ein PC Komplettpaket lohnt sich also oftmals in Anbetracht der aktuellen Lage.

Bildquellen:

pexels.com

Empfehlung der Redaktion

Empfehlung der Redaktion
  • NVIDIA Ampere Streaming-Multiprozessoren: Die Bausteine für den schnellsten und effizientesten Grafikprozessor der Welt, den brandneuen Ampere SM, liefern einen doppelten FP32-Durchsatz und eine verbesserte Energieeffizienz
  • RT-Kerne der 2. Generation: Erlebe den doppelten Durchsatz im Vergleich zu RT-Kernen der 1. Generation, sowie paralleles RT und Shading für eine Raytracing-Performance auf völlig neuem Niveau
  • Tensorkerne der 3. Generation: Erreiche bis zu 2x mehr Durchsatz mit kleineren Strukturen und fortschrittlichen KI-Algorithmen wie DLSS. Mit Unterstützung von Auflösungen bis zu 8K liefern die Kerne eine massive Steigerung der Gaming-Performance und völlig neue KI-Fähigkeiten